Error: no file object

Systemüberwachung mit Icinga 2

IT-LINUXMAKER beobachtet für Sie die Performance, Kapazitäten und den Sicherheitsstatus von Systemen, Netzwerken, Diensten, Anwendungen und Daten. Bei Auffälligkeiten oder Fehlern reagieren wir proaktiv. Je nach vereinbartem Umfang alarmieren wir entweder Ihre zuständigen Mitarbeiter oder beginnen selber mit der Behebung des Fehlers.

  • Erhöhung der IT-Verfügbarkeit und IT-Stabilität
  • Proaktive 24 x 7-Überwachung der IT-Systeme
  • Rechtzeitige Erkennung systemkritischer Betriebszustände
  • Automatische Benachrichtigung bei Störungen
  • Regelmäßige Auswertungen und Berichte über die IT-Systeme
  • Überwachung für Netzwerk, Betriebssystem, Datenbank, Security, E-Mail, Infrastruktur, usw.
  • Schnelle Reaktionszeit
  • Cloudbasierte Lösung mit Serverstandort in Deutschland

Ein funktionierendes System ist die Basis eines jeden Unternehmens, in dem IT-gesteuerte Prozesse ablaufen. Im Falle einer Störung können zahlreiche Arbeitsplätze und Abläufe betroffen sein. Dabei ist es egal, ob 2 oder 1000 Server eingesetzt werden. Dann ist schnelles Handeln angesagt, um die Ausfallzeiten möglichst gering zu halten – Zeit ist schließlich Geld. Ist es da nicht sinnvoller, mit einer permanenten Kontrolle und Leistungsüberwachung vorzubeugen?
Es ist sehr viel effizienter und zielgerichteter, wenn es erst nicht zum Ausfall kommt, sondern dieser rechtzeitig angekündigt wird. So kann beispielsweise eine Festplatte, die bereits zu 95% voll ist und worüber man automatisch informiert wurde, rechtzeitig durch eine größere Festplatte erweitert oder ausgetauscht werden. Das ist Eines von sehr vielen möglichen Worst-Case-Szenarien.

Technische Details

IT-LINUXMAKER setzt Icinga 2 ein, das ein direkter Fork zu dem Platzhirsch Nagios ist, So können auch Daten interpretiert werden, die ursprünglich für Nagios generiert wurden. Nutzen Unternehmen zum Beispiel Plug-in für Nagios, lassen sich die hier generierten Daten auch in Icinga 2 einbinden. Dazu unterstützt Icinga 2 den Nagios Remote Plug-in Executor (NRPE).

Die eigentlichen Überwachungsaktionen werden durch die Agenten auf den Servern durchgeführt. Der Icinga-Server ist dafür verantwortlich, den Datenstrom des Agenten auszuwerten und für die Überwachung aufzubereiten.
Die überwachten Geräte stellen Host-Objekte mit einer hinterlegten IP-Adresse im Icinga-System dar. Die überwachten Dienste Services werden den einzelnen Host-Objekten zugeordnet. Dabei stehen verschiedene Statusoptionen zur Verfügung. Ein Host kann die Zustände Up, Down oder Unreachable erhalten. Die überwachten Services erhalten wiederum den Status OK, Warning, Critical oder Unknown.
Server mit installiertem Betriebssystem werden idealerweise mit dem Icinga-2-Agenten überwacht. Hier kann aber auch mit NSCLient++ zur Überwachung gearbeitet werden. Der Client wird häufig auch in Nagios-Systemen genutzt. Auch dieser Client steht für Windows und Linux zur Verfügung.


IT-Service und IT-Beratung

Die Digitalisierung des Geschäftslebens, wesentlicher Produktionsprozesse und des Privatlebens ist in vollem Gange. Gleichzeitig nehmen die Bedrohungen durch Serverausfälle, Viren und Cyberkriminalität zu. Verstärkt wird das Ganze durch die Vernachlässigung der IT-Security sowohl im privaten Umfeld als auch in der Geschäftswelt. Wirklich notwendige Schutzmechanismen werden meistens erst dann in Erwägung gezogen, wenn bereits der Schaden entstanden ist und die Wiederherstellung der IT-Infrastruktur Unsummen an Kosten verursacht hat.
Linux bietet Ihnen bereits von Grund auf die sichere Basis in Ihrer IT-Infrastruktur. Einerseits, weil es schon immer als ein auf den Netzwerkbetrieb ausgerichtetes Betriebssystem konzeptioniert wurde. Andererseits, weil die freie Verfügbarkeit des Source-Code die Möglichkeit von schadhaft oder zweckentfremdet programmierter Funktionen nahezu unmöglich macht. Zusätzlich bedeutet „Open Source“ seit eh her eine permanente Verbesserung durch innovative Spezialisten aus aller Welt. Inzwischen vertrauen immer mehr Anwender Linux, das unter Anderem den Kernel für die zahlreichen Android-Installationen liefert, so auch Unternehmen respektive Instutionen wie Siemens, BMW, Lufthansa, Deutsche Post AG, Greenpeace und staatliche Institutionen inklusive des Bundesbeauftragten für Datenschutz.
Sie sind ein Unternehmen, ein mittelständisches Unternehmen, ein Handwerksbetrieb, ein Einzelunternehmer mit der entsprechenden IT-Infrastruktur und Sie möchten Ihre Kunden mit Ihren Produkten umfassend zufriedenstellen. Oder Sie sind eine Privatperson mit entsprechenden Supportwünschen. Ihre IT-Infrastruktur soll zuverlässig rund um die Uhr funktionieren. IT-LINUXMAKER kann als Experte auf diesem Gebiet Ihre Informationen effektiv und schnell schützen. Mit den Services von IT-LINUXMAKER sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil durch die Stabilität Ihrer IT-Infrastruktur und Ihrer Daten.

Die Supportverträge von IT-LINUXMAKER sind das optimale Plus Ihrer IT- oder Entwicklungs-Abteilung. IT-LINUXMAKER unterstützt Sie in allen Situationen im Themenumfeld von Linux bei der Aministration, dem Monitoring, der Konfiguration, Fehlerbehebung und bei der Script-Programmierung. Wo Ihre IT-Infrastruktur steht, wie groß sie ist oder wie viele Anwender in ihr arbeiten spielt für IT-LINUXMAKER keine Rolle.

Checklisten - Sicheres digitales Arbeiten

Viele Betriebe organisieren ihre Arbeit seit Beginn der Corona-Pandemie auch über Home-Office-Regelungen. Die Tipps von IT-LINUXMAKER im praktischen Checklisten-Format zeigen, was es dabei zu beachten gilt.

Alle Checklisten für sicheres digitales Arbeiten finden Sie hier:

Sichere Passwörter mit der Passwortkarte

Generien Sie sichere und beliebig lange Passwörter mit der Passwortkarte. Überprüfen können Sie es hier.

Honorar

Unsere Honorare sind abhängig von Dienstleistung/Produkt und dem Umfang. Von daher können wir erst in einem Angebot unsere Honorare nennen, wenn wir Ihr Anliegen bereits kennen.

Beratungsanfrage